Wut allein bringt das Land nicht weiter.

Deshalb wollen wir:


  • die Antirassismusklausel in der Landesverfassung durch ein Antidiskriminierungsgesetz ergänzen. Betroffene von Diskriminierung durch staatliche Stellen sollen besser geschützt werden.
  • das Gleichstellungsgesetz novellieren, Geschlechterparität fördern und Gewalt bekämpfen.
  • die gesellschaftliche und politische Auseinandersetzung mit Homo-, Bi- und Transphobie sowie einen positiven gesellschaftlichen Wandel hin zu Akzeptanz, Solidarität und Wertschätzung aktiv fördern.